Kein Konzert ?? Dann eben ein LIVESTREAM !!

19 Mär 2020

Ihr habt es mitbekommen - wir mussten unsere 'Im Fadenkreuz'-Tour mittendrin leider abbrechen! Scheisscorona... aber wir sind sehr froh, dass Ihr so cool geblieben seid und mit viel Verständnis reagiert habt! Besonders diejenigen von Euch, die extra angereist waren, hat es hart getroffen ... einige Engländer waren benfalls nach Köln eingeflogen, es gab skandinavische Fans und auch welche aus der Schweiz... das tut uns echt sauleid für Euch! So sehr, dass wir uns spontan entschlossen, einen Livestream auf die Beine zu stellen....

Nicht nur, dass wie sowas noch nie gemacht hatten, wir hatten auch keine Ahnung von der nötigen Technik. Wie man mit mehreren Kameras arbeitet, wie man den Live-Ton aus dem Mischpult zugleich pünktlich in den Stream schickt... und was sollen wir sagen: Unsere Wahnsinnscrew hat den gesamten Tag nach dem geplatzten Konzert in Köln damit verbracht, die nötige Technik zu besorgen, zu testen - und schliesslich gegen 18:00 eine Art Generalprobe zu absolvieren! Jeder aus der Crew hatte mindestens zwei oder drei Aufgaben zu übernehmen (statt, wie sonst, nur eine). Wir wussten bis zuletzt nicht wirklich, ob es funktioniert, aber wir wolten es in jedem Fall versuchen. Um 18:00 ging also unsere Einladung und Ankündigung für den eigentlichen Livestream um 20:00 online. Live aus der Lagerhalle gesendet, in der wir sonst Bühnenteile bauen, Kulissen und Lichtanlagen reparieren undsoweiter. Da haben wir nämlich einfach mal unsere improvisierte Bühne aufgebaut.... hier ist die Einladung nochmal zum Nach-Schauen:


Die Nachricht über den bevorstehenden LIvestream verbreitete sich dank Euch wie ein Lauffeuer ! Und, kaum zu glauben, es ging dann pünktlich um 20:00 tatsächlich los... Mánn, was waren wir nervös! Wir hatten noch Tom und Simone aus unserem Heldmaschine Büro dazugeholt, um die Kamerás zu führen und Mel wurde in letzter Minute für die Bildregie eingeflogen. Weil wir personell so knapp waren (obwohl die gesamte Crew vor Ort war) konnt leider auch niemand den Live-Chat bedienen... aber das war für Euch kein Problem - Ihr habt Ihr die Party da alleine ja ganz gut geschmissen :)

Jungejunge - bis zu 1300 Leute waren Live dabei, während der Stream lief. Die Crew rief der Band zwischen den Songs immer mal zu, dass wir wirklich live waren im Stream, oder wieviele von Euch live zugeschaltet hatten... aber die Band konnte das von der improvisierten Bühne aus natürlich nicht sehen.... was für ein Ritt. Aber irgendwie konnten wir Euch da draussen auch spüren. Jedenfalls fühlte es sich so an!! Und so wurde fast zweieinhalb Stunden gerockt, mit Überraschungsgästen zwischendurch und allem möglichen Unsinn... es hat irgendwie trotzdem Spass gemacht!! 

Danke nochmal an unsere Wahsinns-Crew: Nicolo, Markus, Ben, Tom, Simone und Mel für den aus dem Boden gestampften, erfolgreichen Livestream! Und vor allem an Euch da draussen! Für Eure Partys zuhause, am TV, am Rechner, am Tablet, in Euren HM-Klamotten - total geil, nachher die ganzen Bilder und Videos zu sehen, wie Ihr zuhause ABGEGANGEN seid !! Wir lieben Euch. Bleibt zuhause, bleibt gesund... und es geht WEITER!  

#WirStehenDasMitEuchDurch

#WirStehenDasGemeinsamDurch